Startseite
RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz| Sitemap

Moin moin!
Der Automobilclub Nordfriesland e. V. ist ein als gemeinnützig anerkannter ADAC-Ortsclub...;    

                                 
   ...Jugendkart-Slalom,                      der Automobil-Slalom                  und auch der Umgang        
         [mehr lesen                                       [mehr lesen]                               mit historischen           
                                                                  [Video ansehen]                                Fahrzeugen...

...gehören zu unseren Stärken!

  Aber wir bieten noch mehr!

Sie wollen mehr erfahren? Schauen Sie sich auf unseren Seiten um!

Sie wollen mehr Details über einzelne Aktivitäten wissen?

                         Kleine Filmtrailer auf dem ADAC-SH YouTube-Kanal finden Sie [hier] 

                              Hier ACNF-Mitglied werden!      Wenn Hilfe gebraucht wird!      

                                   
[Hier den] den Aufnahmeantrag als Word-Dokument herunterladen.
[Hier lesen], was es kostet und welche Bedingungen es gibt (3 Seiten).
Hinweis:  Eine gleichzeitige ADAC-Mitgliedschaft ist nicht zwingend erforderlich!
Bei Fragen stehen wir gerne unter info@acnf.de zur Verfügung.



Unsere Jugendgruppe gibt es nun schon 35 Jahre, genau so lange wie die Wochenschau! Diese hat nun eine Jubiläumsausgabe herausgebracht und darin auch einen Bericht über Entstehung und Entwicklung der ACNF-Jugendgruppe abgedruckt! Darüber freuen wir uns sehr!

 


Nike Ewald schafft in Schleswig beim Kartslalom das oberste Treppchen!

[mehr lesen]



Nike ist Spitze!

Nicht nur stürmische Winde mischten am Wochenende Schleswig-Holstein auf. Auch unsere Kartslalom-Pilotin Nike Ewald war stürmisch unterwegs! Die zurzeit in der ADAC-SH-Meisterschaft führende K3-Fahrerin baute heute auf dem Travering ihre Führungsposition mit einem weiteren Klassensieg aus! Mit gerade einmal einer hundertstel Sekunde Vorsprung sicherte sich Nike wieder den obersten Podestplatz! Diese Leistung ist um so höher zu bewerten, als sich die routinierte Fahrerin durch einen Fahrfehler sogar noch zwei Strafsekunden einhandelte! Bemerkenswert ist an dieser Stelle auch die Besonderheit, dass es in der Klasse K 3 ein rein weibliches Siegerpodest gab!

      1. Nike Ewald, AC Nordfriesland; 2. Melina Molt, MC Eckernförde; 3. Merle Andresen, AC Schleswig.

 


15 Jugendliche aus Israel besuchen den AC Nordfriesland e. V.

Im Rahmen eines internationalen Jugendaustausches besuchen zum wiederholten Male Jugendliche aus der Stadt Petach Tikva/Israel den Kreis Nordfriesland. Petach Tikva ist der regionale Partner vor Ort und liegt ca. 16 Kilometer nördlich von Tel Aviv. 

Bereits seit 2010 besuchen sich Jugendliche aus Nordfriesland und Petach Tikva im jährlichen Wechsel. Organisiert wird der Austausch von der Sportjugend und dem Kreissportverband Nordfriesland e. V.

Matthias Hansen, Vorsitzender des Kreissportverbandes Nordfriesland e. V., der wiederholt Jugendgruppen nach Israel führt, sagte: „Der Sport verbindet uns alle und wir wollen mit dieser Maßnahme einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung leisten, gerade wo zur Zeit viel über Antisemitismus in Deutschland geredet wird“. In Israel sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Gastfamilien untergebracht und bekommen somit die Möglichkeit, sich und die unterschiedlichen Kulturen besser kennen zu lernen. Vielfältige Programminhalte bringen der nordfriesischen Gruppe die Geschichte und das Land Israel sowie den jüdischen Glauben näher.

Mit von der Partie in Israel war 2018 auch Justus Cohrs, lizensierter Trainer und ADAC-Youngster-Cup-Pilot beim Automobilclub Nordfriesland e. V. Cohrs hatte zuvor als einziger Motorsportler an dem Deutschen Olympischen Jugendlager in PyeongChang, Südkorea, teilnehmen können. Seine Teilnahme war maßgeblich durch den ADAC Schleswig-Holstein, der Sportjugend Schleswig-Holstein sowie den Kreissportverband Nordfriesland u. a. gefördert worden. Nachdem der inzwischen siebzehnjährige Oberschüler über seine Eindrücke unter anderem bei der Sportjugend des Kreises berichtet hatte, war ihm seitens des Kreissportverbandes die Teilnahme an der Israelreise ermöglicht worden.

Bei dem jetzigen Gegenbesuch - vom 25.07.- 04.08.2019 haben 15 israelische Jugendliche Nordfriesland besucht - war Justus Cohrs wiederum mit Engagement dabei! Nicht nur, dass seine Eltern in Wittbek für drei Gruppenmitglieder die Funktion der Gasteltern übernommen hatten. Der Vorschlag von Justus Cohrs, den Gästen bei ihrem prall gefüllten Programm beim AC Nordfriesland ein paar entspannte und zugleich spannende Stunden zu bieten, stieß bei Matthias Hansen und beim AC-Clubvorstand auf offene Ohren.

Und so entwickelte sich das Besuchsprogramm an dem Tag zu einer Kombination aus historischer Rückschau und motorsportlicher Betätigung. Er begann mit einem Besuch in der KZ-Gedenkstätte http://kz-gedenkstaette-husum-schwesing.de Husum-Schwesing. Der Nachmittag gehörte dann dem AC Nordfriesland, der in Schwesing sein Übungsgelände betreibt. Dort konnten die jugendlichen israelischen Gäste unter der Anleitung von Cohrs selbst erfahren, wie es sich anfühlt, ein Slalomkart zu steuern. Aber auch auf dem Beifahrersitz eines AC-Slalomautos, das sowohl von Rennfahrer Niklas Meisenzahl als auch von ACNF-Trainer Peter Peters gefahren wurde, vermittelten die ACNF-Aktivisten den Gästen ein wenig Motorsportfeeling. Das alles spielte sich in Englischer Sprache ab, so dass insbesondere die hiesigen Teilnehmer einmal internationales Flair spürten.

Jedenfalls zeigten sich sowohl die Jugendlichen als auch ihre Teamer am Ende des Tages überaus begeistert von dem Angebot, das ihnen hier unterbreitet worden war. Und nicht zuletzt war auch Matthias Hansen von dem Angebot des ACNF sehr angetan und resümierte: “Es ist schon toll zu sehen, was es in unserem Kreissportverband an vielfältigen Angeboten gibt! Auch ich bin heute um einige Erfahrungen reicher geworden.“

Text: C. Carstensen, AC Nordfriesland e. V.

Foto:ACNF


Treue Clubmitglieder!

Diese beiden langjährigen, treuen Mitglieder gehören dem Automobilclub Nordfriesland e. V. inzwischen über 50 Jahre an! Für ihre Treue auch unserer Dachorganisation, dem ADAC, gegenüber durfte ich Max Christens (auf dem Bild rechts) und Franz (Olli) Strasser im Namen des Gesamtclubs dafür auszeichnen. Was hätte da nicht besser gepasst als ihnen anlässlich unserer alljährlichen Veteranenausfahrt vor der versammelten Teilnehmerschaft Urkunde und Anstecknadel zu überreichen!


Ausschreibung online für

29. Husumer ADAC-Kartslalom am 25. August 2019!


Nike Ewald behält auch in Lübeck die Nase vorn!

Beim letzten Wertungskauf vor der Sommerpause zeigte die ACNF-Kartslalom-Pilotin einmal mehr ihr Können und sicherte sich nach dem Klassensieg in der Woche zuvor ein weiteres Mal einen obersten Podestplatz! Damit stehen ihre Chancen, sich für den Bundesendlauf zu qualifizieren überaus gut! Bisher lag sie in der ADAC-SH-Wertung auf Rang drei und macht jetzt einen Satz nach vorn. Nach den Sommerferien geht’s in Flensburg weiter und dann folgen noch drei Läufe, wobei einer durch ihren Heimatverein ausgetragen wird und dort naturgemäß keine Punkte eingefahren werden können!

         Von links nach rechts: 

Lucas Reimer, Schönkirchen; Nike Ewald, Mildstedt; Melina Molt, Eckernförde


Der 2. Tine-Flugplatzlauf

am 26. Juni 2019

wurde mit getragen 

vom Flugabwehrraketengeschwader 1 der Bundeswehr, Husum.

[hier] geht's zu den Bildern
(wer Bilder möchte, wende sich an [ info@speedphotos.de ] )

[hier] geht's zum Veranstaltungsbericht

[hier] geht's zu den Ergebnissen


Eggebek Pfingsten 2019

[Hier] sind die Ergebnisse des 1. ADAC-Westküsten-Slalom & 37. ADAC-CIMBERN-Slalom.

An dieser Stelle sei all den fleißigen Köpfen und Händen, die über Pfingsten zum Gelingen eines nahezu perfekten Slalomwochenendes beigetragen haben, herzlich Dank gesagt! Lediglich Petrus hat keinen richtig guten Job gemacht, aber das hat der partnerschaftlich durch die Motorsportfreunde Idstedt und die des AC Nordfriesland organisierten Veranstaltung keinen Abbruch getan!

Herzlichen Dank allen und Glückwunsch an die Sieger und Platzierten!


 

[mehr lesen]


ADAC Verkehrswelt in Husum
Die Roadshow der ADAC Stiftung für zwei Tage beim ACNF in der Stormstadt

Die ADAC-Verkehrswelt der ADAC Stiftung informiert Schülerinnen und Schüler in Husum über die Risiken des Straßenverkehrs. Zwei Tage war das Team der ADAC Stiftung auf Initiative des AC Nordfriesland nach Husum gekommen um in einer so genannten Road Show Jugendliche für die tägliche Verkehrswelt zu sensibilisieren. Insgesamt besuchten unter der Mitwirkung des Kreisfachberaters für die Schulen in NF, Lars Pohns, mehr als 200 Schülerinnen und Schüler sowohl der Husumer Gymnasien als auch der Gemeinschaftsschulen und der Beruflichen Schulen der Kreisstadt diese interessante Veranstaltung. Das junge Team der Verkehrswelt vermittelte in betont lockerer Art und dennoch mit viel Sachverstand die pädagogisch durchdachten Module der ADAC-Verkehrswelt, wie etwa die Themen Ablen-kung, Geschwindigkeit, Einfluss von Alkohol mittels Rauschbrille o,8 Promille oder auch Toter Winkel, ein ebenfalls hoch aktuelles Thema. Normalerweise werden die Module in 6 Zelten präsentiert. Diese konnten aber wegen der Windverhältnisse nicht wie vorgesehen aufgebaut werden. Kurzerhand half die Messe Husum mit passenden Räumlichkeiten aus, so dass die Beteiligten weder frieren noch nass werden mussten! Im Fazit konnten sowohl das Verkehrs-welt-Team als auch ACNF-Vorsitzender und Initiator Carsten Carstensen eine positive Bilanz über die beiden Tage ziehen. Die nächste Station ist nun Kiel, wo die Verkehrswelt ebenfalls zwei Tage verweilen wird, bevor es weiter nach Wolfsburg geht. Die folgenden Bilder vermitteln einen kleinen Eindruck. Wer mehr erfahren möchte, schaut unter dem nachstehenden Link direkt in die [ADAC-Verkehrswelt].

    

    

    

  


29. Husumer ADAC-Kartslalom auf den 25. August verlegt!


AC Nordfriesland e. V. als "Ortsclub des Jahres 2018" ausgezeichnet!

Anlässlich der Mitgliederversammlung des ADAC Schleswig-Holstein e. V. am 31. März in Bad Segeberg erhielt der Husumer Automobilclub diese jährlich vergebene Auszeichnung. Darum kann man sich nicht bewerben, sondern die Auswahl erfolgt durch den Regioalclubvorstand, der jeweils individuelle Auswahlkriterien definiert. Daher ist es auch für die 70 Ortsclubs im Lande bis zum Zeitpunkt der Verleihung selbst nicht vorhersehbar, auf welchen Ortsclub am Ende die Wahl fallen wird!

"Der Ortsclub des Jahres 2018 ist ein Kunstwerk der Leidenschaft 
und des Könnens, an dem seit vielen Jahren mit großem Interesse gestaltet wird." ...

Mit diesen Worten leitete ADAC-Vorstandsmitglied für Mitglieder und Ortsclubs, Marianne Brandt, ihre Laudatio auf den diesjährigen Preisträger - den AC Nordfriesland - ein. 

Aus ihren und den Händen des Regionalclubvorsitzenden Gerri Hillebrand nahm AC - Vorstand Carsten Carstensen die Ehrenurkunde entgegen. "Die Ehrung seines Clubs erfülle ihn mit Stolz, zeige sie doch eindrücklich, dass sich ehrenamtliches Engagement in jeder Hinsicht lohne, Freude mache und die Arbeit der vielen Akteure des Clubs wertgeschätzt  werde", so Carstensen sichtlich gerührt in seinen Dankesworten.

siehe auch bei [ADAC]


 

ACNF-Veranstaltungskalender 2019

[mehr lesen


Jahresübersicht Veranstaltungen und Termine

[mehr lesen