Presse/Termine
RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz| Sitemap

PRESSE

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43

Gut besuchte Mitgliederversammlung des AC Nordfriesland e. V.

06.02.2016 - 08.02.2016 Husumer Nachrichten

Mitgliederversammlung des Automobilclub Nordfriesland e. V. im Zeichen der Veränderung
Jugendleiterin aus dem Amt verabschiedet

Die Mitgliederversammlung des AC Nordfriesland e. V. war einmal mehr geprägt von der Wertschätzung ehrenamtlichen Wirkens. Wie Clubvorsitzender Carsten Carstensen, Husum, vor gut 50 Anwesenden hervorhob, sei es ohne das Engagement ehrenamtlicher Funktionsträger, Helfer und Förderer nicht möglich, das breit gefächerte Angebot des Clubs in der heutigen Form zu realisieren. Folgerichtig sei es denn auch, wenn der Club dies in angemessener Form honoriere und anerkenne. Jürgen Krabbenhöft, Vorstandsmitglied für Ortsclubs und Mitglieder des ADAC Schleswig-Holstein, war nach Husum gekommen und freute sich, sowohl langjährige ADAC-Mitglieder als auch verdiente Sportwarte mit der Ewald-Kroth-Medaille (EKM) in Bronze auszeichnen zu können.

Für 40-jährige Mitgliedschaft im ADAC erhielt Karl-Heinz-Möller, Husum, die entsprechende Urkunde nebst Anstecknadel. Für ihre Mitwirkung bei der Organisation von Motorsportveranstaltungen wurden Janet und Dirk Laube, Schwesing, Hauke Diercks, Tarp, und Christian Nelting, Goldebek, jeweils mit der EKM ausgezeichnet. Helmut Klein und Kurt Modemann, beide Husum, freuten sich über eine individuelle Glasplakette aus der Hand von Clubchef Carstensen als Anerkennung für 40 Jahre Vereinstreue. Jeweils mit einer besonderen Uhr, deren ‚Gehäuse’ aus einem ausgedienten Kartrennreifen besteht, wurde das anhaltende Engagement von Birte Diercks, Tarp, Michael Meyn, Welmbüttel, und Melf Carstensen, Nor-stedt, unterstrichen. Schließlich erhielt der stellvertretende Vorsitzende des Clubs, Alf Behncke, Goldebek, aus der Hand des Vorjahrespreisträgers Niklas Meisenzahl, Bordelum, den Wanderpokal, mit dem der Club seit dem Anfang der 1980-er Jahre alljährlich besondere Leistungen für den ACNF anerkennt.

In der anschließenden Präsentation seines Jahresberichtes ging Carstensen auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres ein und hob einige Highlights hervor wie z. B. die sportlichen Erfolge der Jugendgruppe einschließlich der Tatsache, dass mit Niklas Meisenzahl nach 2008 einmal mehr ein ACNF-Fahrer ADAC-Automobilsportler des Jahres und ihm damit eine besondere Auszeichnung zuteil geworden sei. „Doch auch im Bereich unserer Verkehrssicherheitsarbeit kann sich das vergangene Jahr sehen lassen“, zeigte er sich zufrieden, denn in verschiedenen Veranstaltungen waren etwa Neuerungen der StVO, Präventionsmaßnahmen gegen Wildunfälle sowie Inhalte des Sicherheitstrainings für Pedelec-Fahrer vermittelt worden; nicht zu vergessen sei auch die Ausstattung von Erstklässlern mit Fahrradhelmen und vieles mehr. Erfreulicherweise sei auch die neuerliche Re-Zertifizierung im Sport-Audit des Landessportverbandes gelungen.

Besonders erfreut berichtete Carstensen auch über den Zuwachs an Mitgliedern, der in 2015 mit knapp 14% gerade den Bereich der jüngeren Jahrgänge zu stärken vermag und die Basis für nachhaltige Jugendarbeit weiter verbessert. Und gerade die Weiterentwicklung der Jugendarbeit sei ihm ein besonderes Anliegen. Einerseits habe sich die Neukonzeption des Trainings bei Kart- und Automobilslalom bewährt aber andererseits sei die räumliche Ausstattung für die Jugendgruppe defizitär. Damit ein dringend nötiger, neuer Gruppenraum geschaffen werden könne, habe sich der Club in einem Crowdfundingprojekt um Spenden für die Errichtung dieses Raumes beworben. Diese Spendenphase dauere noch bis zum 15. März an, in der man hoffe, die nötigen Finanzmittel zusammen zu bekommen. Auf der Club-Homepage www.acnf.de sei im Detail zu erfahren, was es damit auf sich habe.

Für besagte Jugendarbeit hatte sich der ACNF mit diesem Jahresbeginn wieder neu aufgestellt: Die langjährige Jugendleiterin des Clubs, Heidi Meves, Uelvesbüll, war in der turnusmäßigen Jugendversammlung nicht wieder zur Wahl angetreten und hatte selbst mit Sabrina Ewald, Mildstedt, für eine würdige Nachfolge gesorgt. In ihrem Jahresbericht gab Meves einem kurzen Rückblick, ließ dabei nicht nur das abgelaufene Jahr Revue passieren sondern rief auch einige Höhepunkte ihrer bis dahin 15-jährigen Amtszeit in Erinnerung. Neben vielen schönen Erlebnissen und sportlichen Erfolgen habe ihr die Aufgabe der Jugendleiterin sehr viel Freude bereitet. Sie schaue dankbar und ein Stück weit auch stolz auf diese Zeit zurück, die ihr auch persönlich sehr viel gegeben habe.

Clubvorsitzender Carstensen  (auf dem Bild links) würdigte das Wirken der bisherigen Amtsinhaberin und sagte: "Heidi, du hast nicht nur unsere Jugendgruppe mit geprägt, sondern du hast auch den Club zu dem mitentwickelt,  was ihn heute ausmacht. Wann immer du gebraucht wurdest, hast du dich eingebracht. Dafür sind wir dir sehr dankbar; deine Arbeit auch im Clubvorstand werden wir nicht vergessen!“ Mit einem eigens angefertigten Bild, das symbolisch die enge Verbundenheit zwischen Meves und dem Kartslalon-Sport sichtbar macht,  bedankte sich Carstensen unter dem Beifall der Anwesenden im Namen des Vorstandes bei Heidi Meves (Bildmitte). Jürgen Krabbenhöft (auf dem Bild rechts) überbrachte die Dankesworte des ADAC-Schleswig-Holstein und unterstrich, Heidi Meves habe auch über die Grenzen des ACNF hinweg etwa bei der Betreuung der ADAC-Jugendfreizeiten oder der Unterstützung auf dem Motocrossgelände in Tensfeld ihre ehrenamtlichen Spuren hinterlassen. Krabbenhöft betonte, während er ihr einen Strauß Blumen überreichte: „Auf Menschen wie Heidi Meves konnten wir immer zählen, und darauf sind auch wir ein bisschen stolz!“

In den weiteren Berichten der Vorstandsmitglieder wurde neben detaillierten Ergebnissen und Haushaltszahlen wurde nicht ohne Dank an alle Helfer, Förderer, Sponsoren und Behörden bereits ein Blick in die Zukunft gerichtet und auf bevorstehende Veranstaltungen hingewiesen. Näheres dazu wird in Kürze auf der Club-Homepage veröffentlicht werden.

Einstimmig wurden bei den turnusmäßigen Wahlen die bisherigen Amtsinhaber, Alf Behncke, Stv. Vorsitzender, und Schatzmeister Wolfgang Burkhardt, Schwesing, in ihren Posten bestätigt; Jugendleiterin Ewald komplettiert den Vorstand neu. Auch die Änderung der Clubsatzung und damit ihre Modernisierung wurden von den Mitgliedern ebenfalls einstimmig gebilligt, so dass nun auf Basis der neuen Satzung auch die modernen Kommunikationsmittel besser als bisher für Clubinformationen eingesetzt werden können.

Foto: ACNF

CC20160205                             Bildergalerie der Versammlung [hier klicken]

Bericht als pdf-Datei herunterladen [hier klicken]

Zeichnung: Karsten Schade, Werdau


Niklas Meisenzahl Sportler des Jahres 2015

04.02.2016 - Husumer Nachrichten

Der begeisterte Motorsportler des AC Nordfriesland e. V. eringt ADAC-Titel als Automobilsportler des Jahres und Kreistitel als Sportler des Jahres im Kreis Nordfriesland!

Einige Impressionen in Bildern [hier klicken]


Presseinfo zum Crowdfunding-Projekt

30.01.2016 - Husumer Nachrichten


ACNF - Pylonenjäger bei der Motorsport Equipe Nord geehrt

20.01.2016 - Husum

Gruppenbild mit Damen

ACNF – Slalomfahrerinnen und -Fahrer bei der Siegerehrung der Motorsport Equipe Nord ausgezeichnet. Carsten Diercks auch in dieser Regionalmeisterschaft auf einem Podiumsrang!

Das Bild zeigt von links nach rechts

Nikolai Vogt (Nachwuchswertung Nord 11. u. Süd 4.); Claudia Eggers (Clubslalom 27. u. Slalompokal Nord 25.); Michael Meyn (Clubslalom 30. u. Slalompokal Nord 28.); Hauke Diercks (Clubslalom 14. u. Slalompokal Nord 13. u. Rennslalom 11.); Gabriele Claussen (Clubslalom 31. u. Slalompokal Nord 29.); Carsten Diercks (Nachwuchswertung 2.); nicht auf dem Bild H.-H. Brodersen (18. u.16.) und Rolf Brodersen (42. u. 39.) sowie Jörg Schweder (Slalompokal Nord 27.)

CC20160118


ACNF und ADAC bringen sich ein

13.01.2016 - Husum

Anmerkung: In der Bildunterschrift hat sich bei der Funktion von Holger Cohrs ein Fehler eingeschlichen. Wie oben im Text richtig beschrieben ist Holger Cohrs ACNF-Verkehrsreferent.


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43