Presse/Termine
RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz| Sitemap

PRESSE

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43

Veränderungen in der Jugendgruppe des AC Nordfriesland

08.01.2016 - Uelvesbüll


ADAC-Flyer für mehr Sicherheit

16.12.2015 - Husum

AC Nordfriesland e. V. übergibt ADAC-Flyer an Husumer Ordnungsamt

Die stetig zunehmende Zahl an Flüchtlingen stellt nicht nur Land und Kommunen vor schwierige Aufgaben. Auch die aus lebensbedrohenden Situationen geflohenen Menschen gelangen hier in neue, für sie gewöh-nungsbedürftige und für manche auch schwer verständliche Umfeldbedingungen. Insbesondere sind viele dieser Menschen - gerade Kinder - mit unseren Verkehrsregeln natürlich nicht vertraut! Das bedeutet für sie ein nicht unerhebliches Risiko, im Verkehrsgeschehen zu Schaden zu kommen. Dies zu vermeiden ist das Ziel des ADAC.

Die ADAC Stiftung "Gelber Engel" gGmbH unterstützt Unfallpräventionsprojekte, fördert Unfallforschungs-projekte und hilft bedürftigen Unfallopfern, die nach einem Unfall in Not geraten sind. Das zentrale Anliegen der Stiftung ist es, den Schutz und die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen - auch für die vielen Menschen, die wir in dieser Zeit in Deutschland willkommen heißen. Um sie im Alltag zu unterstützen, hat der ADAC - mit freundlicher Unterstützung von gib-acht-im-verkehr.de - diesen Informations-Flyer erstellt.

Er heißt: "Einfach sicherer unterwegs" und enthält die wichtigsten Verkehrsregeln in Deutschland. Er ist für die Menschen aus den verschiedensten Herkunftsländern mehrsprachig abgefasst. 

Am heutigen Mittwoch konnten Vertreter des AC Nordfriesland e. V. 600 Flyer beim Husumer Ordnungsamt an dessen Leiter, Malte Hansen, übergeben. Von dort werden sie zu Beginn des kommenden Jahres an die dann neu eintreffenden Flüchtlinge übergeben. Weitere 300 Exemplare erhält die Diakonie in Husum, die ihrerseits Flüchtlinge versorgen wird, die sich bereits in Husum befinden. "Wir hoffen, dass ADAC und ACNF damit einen Beitrag für mehr Verkehrssicherheit auf den Straßen auch in unserer Region leisten können", zeigte sich Cohrs zuversichtlich.

  

        Ordnungsamstleiter Malte Hansen (auf dem Bild links) mit ACNF-Verkehrsreferent Holger Cohrs

    Foto: ACNF


Weihnachtlicher Jahresabschluss beim ACNF

14.12.2015 - Uelvesbüll

Adventsfeier  des AC Nordfriesland e. V. im Gemeindehaus Uelvesbüll
Nach 15 Jahren in Folge das letzte Mal unter der Regie von Jugendleiterin Heidi Meves

Mit über 50 Personen war diesjährige Adventsfeier des ACNF und seiner Jugendgruppe im Gemeindehaus Uelvesbüll sehr gut besucht. Für das reichhaltige Buffet hatte jeder köstliche Leckereien mitgebracht, so dass für den Gaumen kaum Wünsche offen blieben. Seit mittlerweile 15 Jahren darf der AC Nordfriesland hier seine traditionelle Adventsfeier ausrichten, die alljährlich von AC-Jugendleiterin Heidi Meves und ihrem Mann Jürgen liebevoll vorbereitet wird. Von dem Angebot des sehr abwechslungsreichen und reichhaltigen Buffets machten nach einer kurzen Begrüßung denn auch alle reichlich Gebrauch und ließen es sich gut schmecken.

Einen visuellen Jahresrückblick auf die abgelaufene Kart-Saison gaben Trainer Björn Nissen und Torben Rohde mittels einer eindrucksvollen und humorvoll kommentierten Zusammenstellung von kurzen Filmsequenzen und Fotos. Sie hatten übers Jahr ihre Eindrücke von den Trainingstagen, den Wettkämpfen und auch der eigenen Veranstaltung filmisch und fotografisch festgehalten und lösten bei den Zuschauern an vielen Stellen zustimmendes Lächeln und ebensolche Kommentare aus. Sie dankten den beiden Akteuren für diese kreative Idee am Schluss mit lang anhaltendem Beifall.

Clubvorsitzender Carsten Carstensen zeigte sich bei seiner Begrüßung erfreut über den guten Zuspruch, den die Adventsfeier immer wieder findet und machte den Anwesenden ein großes Kompliment für das, was sie am Buffet „angerichtet“ hatten. Allen handelnden Personen dankte er für ihr Engagement und überreichte der langjährigen Jugendleiterin Heidi Meves ein kleines Präsent. Heidi Meves wird ihre Aufgabe bei der Jugendversammlung der Jugendgruppe am 3. Januar nach 15 Jahren in andere Hände geben.

In einem kurzen Ausblick ging Carstensen auf die anstehenden Clubplanungen ein. "Wir wollen den Club weiterentwickeln und sowohl mehr für unsere langjährigen Mitglieder als auch insbesondere für unsere Jugendgruppe tun", führte der Clubchef aus. Er warb an dieser Stelle für das jüngste Clubprojekt, der Errichtung eines Gruppenraumes auf dem Übungsgelände, der über Zuschüsse und einem Crowdfunding-Projekt der Husumer Volksbank eG finanziert werden soll.  Aber auch andere Aktivitäten sollen wiederbelebt werden wie etwa Mitgliederausflüge; so ist im April ein solcher zur Autostadt in Wolfsburg geplant. Carstensen hob hervor, dass einem kleinen Club wie dem ACNF derartige Möglichkeiten nur mit der Unterstützung Ehrenamtlicher und im Jugendbereich der Mitwirkung der Eltern realisiert werden können. Dafür sprach er allen nochmals den Dank des Clubvorstandes aus. Aus der Reihe der jungen Kartfahrer hatte sich Justus Cohrs in besonderer Weise hervorgetan: In den Herbstferien hatte er einen Lehrgang für Jugendleiterassistenten erfolgreich absolviert und damit den ersten wichtigen Schritt gemacht, sich in der Zukunft über das sportliche Engagement hinaus in die Jugendarbeit einzubringen. Aus der Hand des Clubvorsitzenden erhielt der junge Wittbeker die entsprechende Urkunde und darüber hinaus als Beleg auch für seine sportlichen Leistungen das ADAC-Jugendsportabzeichen in Silber.

Traditionell konnten auch die Teilnehmer der Clubmeisterschaft im Kartslalom und im Automobilslalom hier ihre verdienten Trophäen in Empfang nehmen. So wurden von Björn Nissen und Torben Rohde einerseits die Fahrerinnen und Fahrer der Kartslalom - Clubmeisterschaft und andererseits von AC-Sportleiter Peter Peters die Fahrer der Automobilslalom-Clubmeisterschaft ausgezeichnet.

Für die Kinder und Jugendlichen der Jugendgruppe wurden beim begehrten nachmittäglichen Verspielen auch dieses Jahr schöne Preise vergeben, so dass auch dieser Teil der Veranstaltung für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Justus Cohrs, 2. Moritz Laube, 3. Marek Ewald, 4. Marlyn Krause, 5. Til Petersen, 6. Nis Laube,
7. Nike Ewald, 8. Henning Stolley 9. Linus Nelting, 10. Bjarne Clasen, 11. Annika Swierczek, 12. Lisa Paulsen, 13. Janes Rohde, 14. Arne Paulsen, 15. Lisa Rohde, 16. Cheyenne Behncke und Kimi Harmel, 18. Jannik Christiansen
Clubmeister 2015 ist Justus Cohrs, 3. v. r. hinten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                        

1. Björn Nissen, 2. Pascal Behncke, 3. Carsten Diercks, 4. Mika Larrsen, 5. Hauke Diercks,
6. Alf Behncke, 
7. Niklas Honnens, 8. Moritz Laube, 9. Christoph Petersen, 10. Robin Nelting
Clubmeister 2015 ist Björn Nissen, 5. v. r.
                                                                                                               Fotos: H. Cohrs

Bildergalerie [hier klicken]
Video Jahresrückblick Kart [hier klicken]
Bericht als pdf-Datei herunterladen [hier klicken]

CC20151214

 


Saisonabschluss mit Siegerehrung beim SHFM

11.12.2015 - Nortorf

Siegerehrung beim Schleswig-Holsteinischen Fachverband für Mortorsport (SHFM)
ACNF-Fahrer Niklas Meisenzahl moderiert die Siegerehrung des SHFM 2015

Am 5. Dezember 2015 hatten sich über 200 Gäste und zu Ehrende mit ihren Begleitungen auf nach Nortorf gemacht. Im Rahmen der diesjährigen Siegerehrung waren nahezu 100 Sportlerinnen und Sportler für ihre motorsportlichen Erfolge in der Saison 2015 auszu-zeichnen. An diesem Samstagabend wurden die Gäste im "Holsteinischen Saal" des Alten Landkruges in Nortorf empfangen, ihre verdienten Trophäen und den Beifall der Anwesen-den entgegenzunehmen. Erstmals fand die diesjährige Siegerehrung im großen Rahmen mit allen Sparten gemeinsam statt. Von jung bis alt, von Zweirad bis Vierrad, von Off-Road bis Slalomsport - in 34 Disziplinen wurden die Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge in der Saison 2015 in Schleswig-Holstein und darüber hinaus geehrt.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende des SHFM, Gaby Sorgenfrei, Blumenthal, und einem reichhaltigen und sehr schmackhaften Buffet, nahm dann der ACNF-Fahrer und Jugendleiter des SHFM, Niklas Meisenzahl, Bordelum, (im Bild rechts vorne) die Ehrung der Aktiven vor. SHFM-Sportleiter Holger Möller, Kiel, war wegen eines Klinikaufenthaltes verhindert.

(Foto: Oliver Reischke)
 

In der Automobil-Slalom-Sparte stellt der AC Nordfriesland e. V. im Youngster-Cup I nicht nur mit Pascal Behncke, Goldebek, ein-mal mehr den Landesmeister 2015! Auch die Vizemeisterschaft ging an den ACNF-Fahrer Mika Larssen, Husum.

„Der Blick in die erfreuten Gesichter der zu Ehrenden und insbesondere die der Sieger ist auch für die Mitverant-wortlichen des SHFM immer wieder Lohn genug, sich ehrenamtlich einzubringen“, zeigte sich der junge Nordfriese Meisenzahl  zufrieden und resümierte, es sei ein sehr schöner Abend geworden.   

 

 

Auf dem Bild links v.l.n.r. Mika Larssen, Pascal Behncke, Moritz Abitz (Kiel)

 

Foto privat  

         

CC20151211

Bericht als pdf-Datei herunterladen [hier klicken]


Der ACNF wirbt für Jugendraum um Sponsoren

06.12.2015 - Husum

Die Jugendgruppe des AC Nordfriesland benötigt dringend einen neuen Gruppenraum, da der heutige nicht nur zu klein ist sondern auch das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat. Daher hat sich der Club erfolgreich bei der Husumer Volksbank um Aufnahme in das von ihr initiierte Crowdfunding-Projekt beworben. 

Am Montag beginnt nun die so genannte Start-Phase, in der möglichst viele Menschen von dem Projekt überzeugt und als Fan für das Projekt gewonnen werden sollen. Erst wenn sich mindestens 100 Fans gefunden haben, kann das Projekt für die Finanzierungsphase freigeschaltet werden! 

Deshalb ab morgen auf unserer Homepage unter 'Vereinsprojekte' mehr erfahren und Fan unseres Projektes werden!

 


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43