Presse/Termine
RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz| Sitemap

PRESSE

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45

Veranstaltungsbericht

21.05.2015 - Husumer Nachrichten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Der AC Nordfriesland gratuliert seinem Clubmitglied Niklas Meisenzahl zum Erfolg beim 43. ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring!

Mit einer bemerkenswerten Teamleistung und einem von Sorg-Rennsport optimal vorbereitetem Wettbewerbsfahrzeug fuhr das dmsj-Youngster-Team auf Rang 4 in der Klasse V 4 und im Gesamtklassement auf einen beachtlichen Rang 60!

Diese Leistung ist nur möglich, wenn alles zusammenpasst: Talent, sportlicher Ehrgeiz, Teamfähigkeit, sportliche Förderung, materieller Einsatz sowie Unterstützung durch Sponsoring, professionelle Materialausstattung und entsprechenden technischen Support; das hat hier offenbar alles gestimmt! Niklas hat gezeigt, dass unter diesen Voraussetzungen Fahrertalente -auch aus dem hohen Norden- in der großen Motorsportscene mitmischen können. 

[hier seinen Bericht lesen]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotografie: Daniel Spaar / dspicture


Einmal beim Kartfahren schnuppern! "Neues Trainingskonzept"

16.05.2015 - Husum

Bericht zum Kart-Schnuppertraining beim ACNF am 15. Mai 2015

 Für diesen Tag war Schnuppertraining in Schwesing angesagt;  trotz Regenwetters waren alle gemeldeten Teilnehmer erschienen. Das Dauernieseln machte den Kindern zwischen 8 und 12 Jahren offenbar nichts aus, denn sie waren begeistert bei der Sache. Lisa Marie Rohde, Husum, unterstützte ihren Vater Torben bei der Durchführung. Die 14 jährige, gerade konfirmiert, sorgte bei den Teilnehmern für die richtige fahrerische Ausstattung und trug so in Punkto Sicherheit zum Gelingen des Nachmittages bei. Trainer Torben Rohde hatte denn allein auch alle Hände voll zu tun, da sein Trainerkollege Björn Nissen anderweitig verpflichtet war. 

 

Das aber tat der Stimmung und der Spannung auf dem Übungsplatz keinen Abbruch. Auf dem AC-Übungsgelände kamen offenbar alle auf ihre Kosten; sie waren von der Möglichkeit, einmal ein Slalom-Kart selbst zu steuern, hellauf begeistert und konnten kaum genug bekommen. Am Ende stellten jedenfalls alle zufrieden fest: „Das war ein toller Nachmittag und aus Sicht des ACNF ein voller Erfolg!

Das Angebot des ACNF findet derzeit guten Zuspruch. Das bedeutet natürlich auch, dass der Club organisatorisch Anfänger, Fortgeschrittene und Wettbewerbsfahrer so betreuen möchte, so dass alle „auf ihre Kosten“ kommen. Aber an der Optimierung wird - auch mit Unterstützung der Eltern, die unentbehrlich ist - ständig gearbeitet. Nicht unberücksichtigt bleiben sollte jedoch dabei, dass diese Aufgaben ausschließlich ehrenamtlich ausgeübt werden und daher von den Verantwortlichen mit ihren beruflichen und familiären Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen sind.

Daher wird es ab Juni eine neue Gruppeneinteilung geben, die Rücksicht nimmt auf die unterschiedlichen Ansprüche der Kartfahrerinnen und Kartfahrer. Die Wettbewerbsfahrer benötigen gezieltes Training und werden daher Mittwochs und Sonnabend gesondert betreut. Für die diejenigen, die bereits erste Erfahrungen gesammelt haben aber noch nicht an Wettbewerben teilnehmen, wird eine weitere Gruppe gebildet, die dann Sonnabend ein Aufbautraining erhält. Schließlich bilden die Anfänger aus den Schnupperkursen eine weitere Gruppe, die jeweils am frühen Sonnabendnachmittag besondere Zuwendung erfährt. Die bisher veröffentlichten Trainingspläne "Kart" werden dementsprechend angepasst werden. 

Die Schnuppertrainings sind für dieses Frühjahr damit abgeschlossen. Im Herbst wird es voraussichtlich nochmals ein Schnuppertraining geben. Im kommenden Frühjahr folgen sodann turnusmäßig neue Schnuppertrainings.

CC20150518


ACNF-Mitglied Niklas Meisenzahl bei den "24h"

15.05.2015 - Husumer Nachrichten


Kart-Slalom in Marne

13.05.2015 - Husum

Justus Cohrs fährt beim 24. Jugend-Kart-Slalom in Marne auf’s Podium

Der 4. Wettbewerb der diesjährigen Serie lag den Nordfriesen vom ACNF offensichtlich nicht so richtig: Einzig Justus Jonas Cohrs vermochte es, mit einem 3. Rang in der Klasse K 4 einen Podestplatz herauszufahren.

Fanden die ersten Starter der 18 Teilnehmer in Klasse K3, zu denen auch die AC-ler gehörten, noch einen regennassen Parcours vor, war die Piste nach etwa 2/3 der mit 18 Startern besetzten Klasse abgetrocknet. Auch die Tatsache, dass die drei Nordfriesen Marlyn Krause, Marek Ewald und Til Petersen unmittelbar hintereinander starten mussten, machte die Sache nicht leichter, da die Betreuungsmöglichkeiten für die einzelnen Fahrer doch an Grenzen stieß. Konnte sich Marek im ersten Durchgang noch ohne Strafsekunden behaupten, handelten sich Marlyn und Til jeweils 2 Strafsekunden ein. Im zweiten Durchgang blieben alle fehlerfrei und Marlyn verbesserte ihre Fahrzeit um knapp 2 Sekunden, was am Ende Platz 7 bedeutete. Die zu Beginn nasse Fahrbahn hatte bei Marek doch einen bleibenden Eindruck hinterlassen, so dass er sich durch ‚vorsichtige Fahrweise’ auf Platz 8 einreihen musste. Auch Til ließ Vorsicht walten und musste sich mit Rang 11 begnügen.

Bei 19 Teilnehmern in der Klasse K2 zeigte Nis Laube mit Start-Nr. 1 im Trainigslauf, was er kann. Das gelang auch im ersten Wertungslauf mit fehlerlosem Durchgang. Im zweiten Durchgang war der rechte Fuß denn auch etwas „schwerer“. Nis war zügig unterwegs, doch in der vorletzten Kurve traf er mehrere Pylonen, die ihm am Ende 6 Strafsekunden und Platz 11 einbrachten.

Die mit knapp 10 Startern übersichtliche Klasse K1 konnte Nike Ewald bereits zwei Mal gewinnen. In Marne jedoch fehlte es offenbar an der nötigen Präzision. Die Zeiten waren podiumsgeeignet, konnten die aufsummierten10 Strafsekunden jedoch nicht wettmachen. Daher blieb für Nike dieses Mal lediglich Rang 5 von 7.

Mit den zwei AC-Startern Justus Cohrs und Moritz Laube in der mit 17 Teilnehmern besetzten Klasse K4 sollten zwar die Favoriten einmal mehr vorn liegen. Aber Justus muss sich überhaupt nicht verstecken, denn der hoch motivierte Fahrer legte zunächst einen schnellen Trainingslauf auf den Asphalt und wiederholte in beiden Wertungsläufen jeweils strafpunktfreie Durchgänge. Gleichwohl kostete die nicht optimal genommene Wende ihn ein wenig Zeit; ob dies jedoch den 2 Sekundenabstand zum Klassenrang 2 ausgemacht haben könnte, muss offen bleiben. Aber nach Rang 5 und 4 nun wieder auf dem Treppchen zu stehen, belegt eine positive Leistungstendenz!Sein Clubkamerad und Mitstreiter in der Klasse Moritz Laube hingegen haderte mit dem Parcours und musste sich bei 4 Strafsekunden mit Rang 12 zufrieden geben. Dabei muss jedoch die Leistungsdichte in der Klasse berücksichtigt werden: Die Plätze 1 bis 13 bewegen sich bei den Durchgangszeiten in einer Zeitdifferenz von gerade einmal 1 ½ Sekunden! Moritz zeigt zudem eine gute Stabilität in den Zeiten, denn der erste und der zweite Durchgang unterscheiden sich lediglich durch eine hundertstel Sekunde! An der Präzision gilt es zu arbeiten, dann stellen sich auch gute Platzierungen ein.

 

Folgerichtig musste sich letztlich auch die ACNF-Mannschaft auf Rang 7 einreihen.

Den beiden Trainern Björn Nissen und Torben Rohde zufolge soll bei den Wettbewerbsfahrern das Training insbesondere mit Blick auf Präzision intensiviert werden.

CC20150514

 


Schnuppertraining für Kids

10.05.2015 - Husum


 Das Schnuppertraining des Ortskulturringes 

Almdorf-Breklum-Sönnebüll-Struckum-Vollstedt 

beim AC NF e. V. am 9. Mai 2015 hat Anklang gefunden. Hatten sich doch zahlreiche Interessierte angemeldet und waren mit ihren Eltern oder Begleitern erschienen auszuprobieren, wie es sich anfühlt, nicht nur im Kart zu sitzen, sondern es auch einmal selbst zu fahren!


 Unter kompetenter Anleitung der AC-Trainer wurde es trotz  
 widriger Wetterbedingungen ein spannender Nachmittag.

 

Homepage des OKR mit weiteren Bildern [hier klicken]

 

 


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45