Presse/Termine
RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz| Sitemap

PRESSE

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43

Fahrer des AC Nordfriesland auf dem Weg nach oben

10.11.2013 - Oschersleben / Nürburgring

Nachdem Niklas Meisenzahl im vergangenen Jahr den ADAC Bundesendlauf im Youngster Cup 1 und den Titel des Deutschen Vizemeisters gewinnen konnte, absolvierte er bereits im vergangenen Jahr eine Sichtungsveranstaltung der deutschen motor sport jugend auf dem Hockenheimring, jedoch musste er diese aus gesundheitlichen Gründen nach der Hälfte abbrechen.
Genau ein Jahr nach dieser enttäuschenden Teilnahme, durfte Niklas durch Einsatz des ADAC Schleswig-Holsteins wieder am Sichtungslehrgang der dmsj teilnehmen, bei der aus 20 Teilnehmern aus ganz Deutschland vier Fahrer gesucht werden, die in den kommenden zwei Jahren unter der Führung des dmsj im Langstreckenmotorsport auf dem Nürburgring und der damit verbundenen Nürburgring Nordschleife ausgebildet werden. 
Nach einer theoretischen Prüfung am ersten Tag, ging es am zweiten Tag in Oschersleben auf die Rennstrecke, wo sich alle 20 Fahrer beweisen mussten. Ebenso der Teamgeist und auch die körperliche Fitness wurde unter die Lupe genommen. Am Ende des Sonntages stand es fest: Niklas Meisenzahl (Bordelum) ist einer der Förderpiloten der dmsj und wird in der Saison 2014 mit dem dmsj Youngster-Racing-Team 2015 an knapp acht RCN-Rennen (Rundstreckenchallenge Nürburgring) teilnehmen und in der Saison 2015 an ungefähr drei VLN-Rennen (Langstreckenmeisterschaft Nürburgring) teilnehmen und als Abschluss 2015 am berühmt berüchtigten 24 Stunden Rennen auf der Nordschleife mitfahren.

Niklas hierzu: "Es ist unvorstellbar, wenn alles so greifbar ist und man darüber nachdenkt, dass ich 2015 am 24 Stunden Rennen auf Nordschleife mitfahren werde."

Bild: Das Team dmsj Youngster-Racing-Team 2015 mit Niklas Meisenzahl, Ronja Assmann, Daniel Engl und Felix Günther (von rechts nach links)

 


Nordfriesische Youngster durch Nässe beim Bundesendlauf eingebremst

26.10.2013 - Paderborn

Am Samstag, den 26. Oktober 2013, stand wieder der große Abschluss für die nordfriesischen Fahrer im Slalomeinsteigercup, dem ADAC Youngster Cup, an. Der AC Nordfriesland wurde durch Björn Nissen (Vizelandesmeister in Schleswig-Holstein) und Niklas Meisenzahl (Landesmeister in Schleswig-Holstein) im Youngster Cup 2 bzw. B in Paderborn vertreten. Durch das Auslosen der Startnummern startete Björn als 14. und Niklas als 56. Starter von insgesamt knapp 100 Teilnehmern im Youngster Cup A und B bzw. 1 und 2.
Durch den nächtlichen Regen mussten die ersten Teilnehmer, so auch Björn und zum Teil auch Niklas, noch mit nassen Bedingungen ihren ersten Wertungslauf absolvieren. Björn Nissen patzte zudem und leistete sich drei Strafpylonen, die eine Strafzeit von neun Sekunden bedeuteten. Durch die Startnummer im Mittelfeld hatte Niklas Meisenzahl eine etwas trockenere Strecke vor sich, die er voll ausnutzte. Zu dem Zeitpunkt brannte er die schnellste Zeit in den Asphalt. Es machte sich leichte Euphorie im Team AC Nordfriesland und ebenso im Team des ADAC Schleswig-Holstein breit, jedoch nur von kurzer Dauer, da die nachfolgenden Teilnehmer eine immer trocken werdendere Strecke zur Verfügung hatten, was letztendlich einen Rückstand von knapp 1,5 Sekunden zwischen Niklas und dem zu dem Zeitpunkt Führenden bedeutete.
Im zweiten Wertungslauf machte Björn seinen verpatzten ersten Wertungslauf wett. Er fuhr mit 51,37 Sekunden die Tagesbestzeit, welche jedoch im hinteren Feld durch die drei Strafpylonen am Vormittag unterging. Niklas startete im zweiten Wertungslauf als achtletzter durch seine Leistung im ersten Wertungslauf. Er konnte sich lediglich um einen Platz verbessern und landete schließlich auf Platz sieben. Björn erreichte trotz Tagesbestzeit nur den 44. Platz von insgesamt 45 Fahrern in dem ADAC Youngster B bzw. 2.

Bild: Björn Nissen und Niklas Meisenzahl vom AC Nordfriesland (v. l.)
 


Westenaktion für Husumer Bürgerschule

06.10.2013 - Husum Bürgerschule

Im Link finden Sie den Presseartikel der Husumer Nachrichten über die Westenaktion an der Husumer Bürgerschule.

Pressemitteilung aus den Husumer Nachrichten vom Freitag, den 4. Oktober 2013


Erfolgreicher ACNF beim 18. und 19. ADAC Clubslalom MSC Tarp

03.10.2013 - Schleswig

Am 3. Oktober war es soweit. Die letzten beiden Läufe zur diesjährigen Clubslalom-Saison fanden in Schleswig auf der Freiheit statt. Veranstalter war der MSC Tarp. Trotz schönen Bedingungen und Sonnenschein, war es auf dem Veranstaltungsgelände sehr kalt. Die Fahrer des AC Nordfriesland störte dies nicht. Vor Ort waren Daniel Hansen, Norbert Nissen, Claudia Eggers, Michael Meyn, Björn Nissen und Niklas Meisenzahl. Daniel und Norbert starteten wie immer mit dem clubeigenen BMW 318is in der Klasse 2b. Claudia und Michael mit ihrem privaten VW Polo in der Klasse 3a. Björn und Niklas starteten für den ACNF nur beim 18. Clubslalom im ADAC Youngster Cup, da dieser nur beim 18. Clubslalom an der Reihe war.

Beim 18. Clubslalom in Schleswig erreichte Daniel trotz einer Strafpylone den ersten Platz, Norbert reihte sich auf Platz zwei hinter ihm ein. Claudia sicherte sich in der Klasse 3a vor Michael einen sehr guten vierten Platz bei einem sehr starkem Teilnehmerfeld mit 20 Startern. Im ADAC Youngster-Cup 2, in dem Björn Nissen und Niklas Meisenzal an diesem Tag noch um die Landesmeisterschaft kämpfen durften, ging es Kopf an Kopf um den Sieg. Björn leistete sich jedoch im 1. Wertungslauf zwei Strafpylonen und landete schließlich auf Platz vier. Niklas sicherte sich in Schleswig mit zwei guten Zeiten den Klassensieg an diesem Tag, wobei Björn ohne die insgesamt sechs Strafsekunden den Sieg geholt hätte. Nach diesem Lauf stand es somit fest: Niklas Meisenzahl ist erneut Landesmeister im ADAC Youngster-Cup 2 Schleswig-Holstein. Björn holte für dieses Jahr die Vizelandesmeisterschaft in der identischen Klasse, jedoch die Landesmeisterschaft für Slalomeinsteiger beim SHFM.

Beim 19. Clubslalom wechselten Daniel und Norbert ihre Plätze zum Vormittag, da Daniel mit vier Strafpylonen auf Platz zwei landete und Norbert sich somit den Klassensieg sichern konnte. Michael konnte seine Platzierung zum Vormittag halten und sicherte sich wieder bei insgesamt 20 Teilnehmern mit null Fehlern einen guten fünften Platz. Claudia patzte und landete mit drei Strafsekunden auf Platz elf.

Für die Clubslalom-Saison 2013 sind alle Veranstaltungen erfolgreich von den ACNF-Fahrern absolviert worden. Am kommenden Wochenende steht jedoch noch der ADAC Bundesendlauf im Youngster Cup in Paderborn an, wo der nordfriesische Automobilclub durch Björn Nissen und Niklas Meisenzahl vertreten werden, den Niklas im vergangenen Jahr gewann.


15. und 16. ADAC-Storm-Clubslalom

28.09.2013 - Flugplatz Schwesing

Die beiden vorletzten Läufe für die Clubslalom-Meisterschaft fanden bei uns in der Stormstadt Husum statt. Bei sonnigen und trockenen Bedingungen ging es auf der Strecke auf dem Schwesinger Flugplatz um die besten Zeiten.

Für den AC Nordfriesland gingen an diesem Tag Daniel Hansen, Norbert Nissen, Claudia Eggers, Michael Mayn, Alf Behncke, Stefan Wagner, Björn Nissen und Niklas Meisenzahl an den Start. Die ersten Zeiten fielen für die ACNF-Fahrer Daniel Hansen und Norbert Nissen in der Klasse 2b. Auf dem clubeigenen BMW 318i sicherte sich Daniel Hansen im 15. ADAC-Storm-Clubslalom trotz sechs Strafsekunden einen guten zweiten Platz. Norbert Nissen landete mit einem dritten Platz auf dem Podium. Im 16. ADAC-Storm-Clubslalom entstand das identische Podest und Daniel und Norbert sicherten sich wieder Platz zwei und drei. Sein Debüt hatte Stefan Wagner an diesem Tag, der seit knapp 4 Wochen die Trainingseinheit auf dem Gelände des ACNF mit dem BMW 318i nutzt. An seinem ersten Renntag sicherte sich Stefan in der Einsteigerklasse im 15. ADAC-Storm-Clubslalom einen souveränen vierten Platz und beim 16. ADAC-Storm-Clubslalom einen guten fünften Platz. Auch die Youngster Cup Fahrer waren wieder vor Ort. Für den AC Nordfriesland gingen Björn Nissen und Niklas Meisenzahl an die Startlinie mit dem gestellten 90 PS Opel D Corsa vom ADAC Schleswig-Holstein. Im 15. ADAC-Storm-Clubslalom landete Björn Nissen auf Platz drei und Niklas Meisenzahl sicherte sich weitere wichtige Landesmeisterschaftspunkte mit einem Klassensieg im ADAC Youngster Cup 2. In der Klasse 3a gingen Claudia Eggers und Michael Mayn im 15. ADAC-Storm-Clubslalom an den Start. Claudia holte einen guten fünften Platz trotz einer Strafpylone, ohne die sie sich einen vierten Platz gesichert hätte. Michael landete mit sechs Strafsekunden auf Platz sechs hinter Claudia, wobei ohne die beiden Strafpylonen ein Podiumsplatz drin gewesen wäre. Im 16. ADAC-Storm-Clubslalom starteten nicht nur die beiden schon genannten Fahrer des ACNF in der Klasse 3a, sondern auch Björn Nissen auf dem VW Polo von Michael Mayn und Claudia Eggers. Bei Björns Debüt bewies er wieder einmal sein Können und zeigte den "alten Hasen" wie man in Nordfriesland Automobil-Slalom fährt. Björn sicherte sich den Klassensieg vor Michael auf Platz sieben und Claudia auf Platz elf mit jeweils neun Strafsekunden. In der Klasse 3b ging erstmals Alf Behncke mit seinem Audi S4 1.8T Quattro an den Start. Im 15. ADAC-Storm-Clubslalom reihte sich Alf von drei Teilnehmern auf Platz drei ein mit 24 Strafsekunden. Im 16. ADAC-Storm-Clubslalom bewies er dann jedoch sein Talent. Neben Niklas Meisenzahl, der auch erstmals wie Björn Nissen im Clubslalom startete, holte Alf einen erfreulichen zweiten Platz. Ähnlich wie Björn, siegte Niklas in seinem Debütrennen vor den "Oldies" und zeigte mit knapp elf Sekunden Vorsprung, was mit Alfs Audi S4 möglich ist.


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43