Presse/Termine
RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz| Sitemap

PRESSE

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45

Deutscher-Vizemeister im Automobil-Slalom vom AC Nordfriesland gestellt

28.10.2012 - Harsewinkel

Wie schon beschrieben holte Niklas Meisenzahl am Samstag, den 27. Oktober, den Bundesendlaufsieg nach Nordfriesland. Ebenfalls trat er auch am folgenden Sonntag, den 28. Oktober, bei der Deutschen Junioren Slalom Meisterschaft an. (Bild unterhalb: Fahrer des SHFM, von links: Nikolas Seffert, Deutscher Vizemeister Niklas Meisenzahl und Sören Falk)

Morgens um 10:00 Uhr startete der erste Teilnehmer. Niklas absolvierte den Trainingslauf als 55. Starter mit einer Topzeit und null Fehlern. Wie am Tag zuvor, begann der 1. Wertungslauf nachdem alle Teilnehmer den Trainingslauf gefahren hatten. Niklas Meisenzahl ging wieder als 55. von insgesamt 80 Startern auf den Parcours. Er schaffte das Unfassbare, er landete mit einer Zeit von 48,27 Sekunden auf Platz eins nach dem ersten Wertungslauf, zeitgleich mit dem bis dahin noch amtierenden Meister Sascha Friedrich aus Essen, der ebenfalls eine Zeit mit 48,27 Sekunden fuhr. Es wurde dann im zweiten Wertungslauf in umgekehrter Reihenfolge gestartet. Der Schnellste durfte als letztes starten. Niklas und Sascha Friedrich waren somit die letzten Teilnehmer an diesem Tag.

 

Niklas ging an den Start:
Es lag wieder eine unglaubliche Spannung in der Luft, wie schon am Tag zuvor.

Niklas Meisenzahl dazu: "Jeder Pylonenfehler hätte für mich das Aus bedeuten können, jede Unachtsamkeit und jeder Verbremser hätte mich nicht nur den Kampf um Platz eins kosten können, sondern auch einen Platz im vorderen Teil des Feldes."

Doch es kam, wie es alle erhofft hatten. Niklas bestätigte mit 48,26 Sekunden und ohne Fehler die Zeit aus dem ersten Durchgang. Nun lag es an Sascha Friedrich, der kurz nach der Zieleinfahrt von Niklas startete. Es war beängstigend ruhig, man hörte nur das Fahrgeräusch von Saschas Madza 2. Als er durch die Lichtschranke fuhr blinkte die Zeitnahme auf: 47,87 Sekunden. Für Niklas reichte somit die Zeit nicht für den Deutschen Meistertitel, jedoch für einen überaus erfreulichen Deutschen-Vizemeistertitel.

Niklas Meisenzahl ist amtierender Deutscher Junioren Slalom Vizemeister!

Der ACNF gratuliert auch zu diesem genialen Ergebnis dem neuen Deutschen-Vizemeister, Niklas Meisenzahl, aus Bordelum. (Bild rechts: Niklas Meisenzahl auf dem zweiten Platz)

Niklas Meisenzahl nach dem Rennen: "Es ist ein unbegreifliches Gefühl zu den Besten Deutschlands zu zählen und dann noch gleich zwei mal solche Ergebnisse an einem Wochenende einzufahren. Ich werde wohl etwas brauchen, um wirklich begreifen zu können was an diesem Wochenende geschehen ist. Vielen Dank an alle, die es mir ermöglicht haben!"

 


Niklas Meisenzahl holt Bundesendlaufsieg nach Nordfriesland

27.10.2012 - Harsewinkel

Am vergangenen Freitag, den 26. Oktober, reisten die drei qualifizierten Fahrer des ACNF in Harsewinkel an. Tobias Hinrichsen konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht am ADAC Bundesendlauf 2012 teilnehmen.

Nachdem am Samstag gegen 9:00 Uhr mit dem ersten Teilnehmer des insgesamt 93-köpfigen Teilnehmerfeldes, welches in zwei Klassen eingeteilt wurde, gestartet wurde, bereitete sich Björn Nissen als erster Fahrer des ACNF mit der Startnummer neun auf seinen Trainingslauf im Youngster Cup 1 vor. Es folgte Niklas Meisenzahl ebenfalls in Youngster Cup 1 mit der Startnummer 57 und schließlich Christoph Meves im Youngster Cup 2 mit der Nummer 88. Der erste Wertungslauf folgte, nachdem alle Teilnehmer ihren Trainingslauf absolviert hatten.
Als erstes ging es nun für Björn Nissen um eine schnelle Runde, die er mit einer Zeit von 52,48 Sekunden und einem fehlerfreien Umrunden bestätigte. Niklas Meisenzahl konnte als 55. Starter die Zeit unterbieten und erzielte eine Zeit von 52,12 Sekunden ohne Fehler. Schließlich reihte sich Christoph Meves mit einer fehlerfreien Zeit von 51,72 Sekunden in die Topzeiten des ACNF ein. Es ergab somit nach dem ersten von insgesamt zwei Wertungsläufen einen dritten Platz für Niklas Meisenzahl und einen neunten Platz für Björn Nissen in der Youngster Cup Klasse 1. Christoph Meves erreichte ebenso den neunten Platz im Youngster Cup 2.
Vor dem zweiten Wertungslauf war somit noch alles möglich für die nordfriesischen Fahrer. Durch die umgekehrte Startreihenfolge, welche fordert, dass der schnellste Teilnehmer aus dem ersten Lauf als Letztes starten soll, kamen ebenfalls die ACNF-Fahrer erst kurz vor dem Ende des Bundesendlaufes zum Zug.

Der erste der drei Fahrer war Christoph Meves. Er lieferte wieder eine überragende Zeit mit 51,34 Sekunden ab, jedoch wurde er durch einen Pylonenfehler von Platz sieben auf Platz 26 verdrängt. Im Youngster Cup 2 traten insgesamt 45 Fahrer an. (Bild oben links: Christoph auf Platz 26, erster von rechts)
Es folgte Björn Nissen, der seine Zeit mit 52,39 Sekunden und null Fehlern im Vergleich zum ersten Wertungslauf unterbieten konnte. Er landete auf einem sehr erfreulichen sechsten Platz von insgesamt 48 Teilnehmern im Youngster Cup 1. Zu guter Letzt ging Niklas Meisenzahl als Drittplatzierter zu diesem Zeitpunkt an den Start. Er fuhr eine überragende Runde ohne Fehler im Harsewinkeler Emstalstadion. Die Zeit lautete 51,66 Sekunden, was eine Gesamtzeit von 1:43,78 Minuten erbrachte. Als Vorletztes ging nun der vorherige Zweitplatzierte, Cedrik Totz, an den Start. Er musste die Zeit von 1:42,29 unterbieten. Die dort anwesenden Schleswig-Holsteiner fieberten mit Niklas Meisenzahl um den Sieg. Cedrik erfuhr sich eine Gesamtzeit von 1:44,68 Minuten. Niklas konnte vorerst die Führung behalten. Als letztes ging Manuel Elfner in das Rennen, wie Cedrik musste er für die Führung die Zeit von Niklas Meisenzahl unterbieten. Zu diesem Zeitpunkt konnte es kaum spannender sein, man konnte die Anspannung im Emstalstadion förmlich spüren. Nachdem Manuel gestartet war und sich in der vorletzten Kurve befand, passierte es. Manuel Elfner leistete sich einen Pylonenfehler und wurde mit drei Strafsekunden auf Platz 27 verdrängt. Es stand fest:

Niklas Meisenzahl ist der Sieger des ADAC Bundesendlaufes im Slalom-Youngster Cup 1 2012! (Bild mitte: Sieger Niklas Meisenzahl auf den Schultern von Reinhard Meisenzahl und Norbert Nissen)

Der ACNF gratuliert Christoph Meves zu Platz 26 im Youngster Cup 2, Björn Nissen zum sechsten Platz im Youngster Cup 1 und schließlich dem Sieger, Niklas Meisenzahl, des Bundesendlaufes im Youngster Cup 1 2012. Herzlichen Glückwunsch an alle drei Teilnehmer!

Bild: Platz 1 Niklas Meisenzahl, zweiter von links, somit auf Platz sechs, Björn Nissen


Justus Cohrs überregional gut unterwegs

24.10.2012 - Gifhorn / Verden

Justus Cohrs konnte sich durch seine überragende Saison 2012 für gleich zwei überregionale Meisterschaften im Jugendkart-Slalom qualifizieren. Er nahm am 29. und 30. September am Norddeutschen Endlauf in Gifhorn teil und ebenso am ADAC Bundesendlauf in Verden am 20. und 21. Oktober.

Beim Norddeutschen Endlauf wurde Justus Cohrs jedoch auf Grund von Strafsekunden auf den 17. Platz verdrängt.

Knapp drei Wochen später, am 20. und 21. Oktober, konnte er dieses Ergebnis jedoch wettmachen. Er landete mit nur knapp 4,5 Sekunden hinter dem Erstplatzierten und null Strafsekunden in der vorderen Hälfte des Feldes. Justus erreichte den 23. Platz von 50 gestarteten Teilnehmern.

 


Endstand der Clubmeisterschaften vom ACNF

24.10.2012 - Schwesing

Am vergangenen Samstag fand die vierte und letzte Clubmeisterschaft für die Saison 2012 statt.

In der jüngsten Klasse der Jugendkart-Clubmeisterschaft gingen vier Teilnehmer an den Start. Marek Ewald erreichte mit einem knappen Vorsprung den ersten Platz. Zweite wurde Marlyn Krause, knapp gefolgt von Tim Erhardt. Simon Erhardt belegte Platz vier.

In der Jugendkartklasse "Ü18" nahmen Björn Nissen und Niklas Meisenzahl teil. Björn wurde erster und Niklas belegte Platz zwei.

In der Kartklasse "Ü30" debütierten John Ewald und Heiko Krause zum ersten Mal im Kartslalom. John wurde erster, gefolgt von Heiko Krause auf dem zweiten Platz.

Nachdem die Clubmeisterschaft Nummer vier im Kart ausgetragen wurde, folgten die Automobilfahrer des ACNF. Hieran nahmen Björn Nissen, Norbert Nissen, sowie Tobias Hinrichsen und Niklas Meisenzahl teil. Den ersten Platz erreichte Niklas Meisenzahl, Platz zwei ging an Björn Nissen mit einer Strafpylone. Norbert Nissen belegte vor Tobias Hinrichsen den dritten Platz im Automobilslalom.

Die genauen Punkteverteilung, sowie die Endstände der einzelnen Clubmeisterschaften können Sie unter folgenden Links einsehen.

Ergebnisse Clubmeisterschaften Kart-Slalom

Ergebnisse Clubmeisterschaften Automobil-Slalom


Westen und Fahrradhelme für schleswig-holsteinische Grundschüler

07.10.2012 - Mildstedt, Husum

Am 8. August konnte Carsten Carstensen zusammen mit Holger Cohrs (beide auf dem Bild zu erkennen, von rechts nach links) der Mildstedter Regionalschule 50 Fahrradhelme in Zusammenarbeit mit dem ADAC Schleswig-Holstein und der Deutschen Post stiften.

Ebenso konnte es ermöglicht werden, dass am 19. September 65 Warnwesten an der Husumer Bürgerschule verteilt werden konnten. Möglich wurde dies durch die Unterstützung der ADAC Stiftung Gelber Engel, der Hilfsorganisation Ein Herz für Kinder und ebenfalls der Deutschen Post.

 

Weitere Informationen und einen ausführlichen Bericht finden Sie unter folgenden Links:

Bericht zur Fahrradhelm-Aktion
Bericht zur Westen-Aktion

 

 


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45