Presse/Termine
RSS | Kontakt | Impressum | Datenschutz| Sitemap

AKTUELLE MELDUNGEN

ACNF-Piloten und -Trainer geehrt

25.01.2020 - Büdelsdorf


FOTO: ADAC-SH

Veranstaltungsbericht

Am 25. Januar 2020 hatte der ADAC Schleswig-Holstein zur traditionellen Sportlerehrung – den ‚Abend des Motorsports‘ nach Büdelsdorf in die ACO-Thormannhalle geladen. Zahlreiche Sportlerinnen und Sportler aus dem ganzen Land hatten sich mit ihren Begleitungen dort eingefunden um in stimmungsvoller Atmosphäre ihre wohlverdienten Trophäen entgegenzunehmen. Mit jeweils individuell zugeschnittenen Rückblicken auf die Saison 2019 bedachte ADAC-Sportleiter und Moderator Torsten Johne, Flintbek, die einzelnen Preisträger. Deren Palette an Erfolgen reichte über Regionalmeistertitel, nationale Meistertitel, europäische Meister bis hin zu Weltmeistern. An diesem Abend jedoch ging es um die Titel der ADAC-Meisterschaften in Schleswig-Holstein und um die Ehrung verdienter ehrenamtlicher Funktionäre, ohne deren Engagement der Sport in dieser Bandbreite gar nicht betrieben werden könnte.

So erhielt denn auch Ex ACNF-Sportleiter Peter Peters, Husum, die höchste Auszeichnung, die der ADAC an Sportfunktionäre zu vergeben hat – die Ewald-Kroth-Medaille in Gold mit Kranz und Brillanten! Peters hatte nicht nur als aktiver Fahrer und Sportleiter des Automobilclub Nordfriesland e. V. den Motorsport im Lande maßgeblich mitgestaltet. Unter seiner fachkundigen Anleitung lernen auch heute noch junge Menschen den sportlichen und vor allem sicheren Umgang mit dem Auto auf dem Slalomparcours. Peters trainiert zurzeit auch die Fahrerinnen und Fahrer des ADAC-Youngster-Cup und betreut die jungen Menschen, die bereits ab dem 16. Lebensjahr in diesem Cup an Slalomveranstaltungen teilnehmen dürfen. Dabei fahren sie auf Fahrzeugen, die der ADAC SH sicherheitstechnisch ausrüstet und bereitstellt. Unter der Betreuung von Peters haben ACNF-Fahrer bereits mehrere Deutsche Meister-, Norddeutsche Meister- und etliche Landestitel eingefahren.

Das war auch in 2019 nicht anders: Der ADAC-Youngster-Cup wird in zwei Klassen ausgetragen. In der vergangenen Saison hatten sich 13 Teilnehmer eingeschrieben - davon allein 5 vom ACNF. Im Ergebnis haben sich davon dann 3 AC-ler vorn platzieren können. In der Klasse YC1 sicherte sich Morten Diercks, Tarp, den Cupsieg und Til Petersen, Uelvesbüll, landete mit Rang 3 ebenfalls auf dem Podium. Kiara Kleinwort, Moldenit konnte in der YC2 den Vizemeistertitel für sich verbuchen. Sie hatte im Übrigen im Bundesendlauf als schnellste Dame für Furore gesorgt. Auf die Erfolge seiner Schützlinge angesprochen meinte Peters schmunzelnd: „Dann muss ich ja wohl was richtig gemacht haben!“ 

Auch im Jugendkartslalom ist besonders eine ACNF-Fahrerin vorn mit dabei. Nike Ewald, Mildstedt, konnte sich im ADAC Kart Pokal mit Rang 7 unter den Top Ten behaupten. In ihrer Klasse K3 mit 16 Platzierten wurde sie bei starker Konkurrenz immerhin Vizemeisterin, darüber hinaus Landesmeisterin und Nord-Ostsee-Pokal-Siegerin! Und sie geht das neue Jahr wieder hochmotiviert an. 

Motorsport und Umwelt stehen bei ACNF seit vielen Jahren auch im Fokus. Seit nunmehr 11 Jahren ist der Husumer Automobilclub auf Basis des Umweltaudit des Landessportverbandes zertifiziert. Er hatte bereits 2011 die EMAS-Zertifizierung erlangt und war vom Deutschen Motorsportbund mit dem Umweltpreis des Verbandes ausgezeichnet worden. Inzwischen hat der ACNF mehrere Rezertifizierungs-Workshops durchlaufen und unter Beweis gestellt, dass sein Tun und Handeln den gestellten Anforderungen gerecht werden. So betreibt der Verein seine sportlichen Aktivitäten durch den Erwerb von Zertifikaten CO2-neutral. Clubvorsitzender Carsten Carstensen, Husum, erhielt aus der Hand der Auditorin Frau Dr. Salbrenner, Kronshagen, erneut die entsprechende Urkunde, die dann erst 2024 wieder erneuert werden muss; ein besonderes Jahr, denn in dem Jahr feiert der ACNF seinen 100.  Geburtstag.

CC20200126                         Bericht als pdf-Datei [hier] herunterladen


Weitere Meldungen lesen Sie [hier].